Aktionsphase

07.08.13 - 14:13 Uhr

von: tifosi

“Auf dieses Gefühl freue ich mich schon den ganzen Tag!”

So schnell vergeht die Zeit: Die zweiten Monatspackungen werden bereits an­gebrochen, sodass die Haar-Erweckungs-Kur mittlerweile ein fester Teil unseres Tagesablaufs geworden ist.

Dass wir dabei nicht nur viel Spaß haben, wie auf den beiden Bildern von trnd-Partnerin Spinat (l.) und trnd-Partner jeru (r.) zu sehen ist, sondern…

Neogenic ist bereits ein freudiger Bestandteil unseres Tagesablaufs geworden.

…immer wieder auch Vorfreude entwickeln, bestätigt trnd-Partner yveclever in seinem Gesprächsbericht:

Ich empfinde auch jetzt nach einem Monat das Gefühl nach dem Auftragen am schönsten. Es ist so ein frisches wohliges Gefühl auf der Kopfhaut, einfach toll. Auf dieses Gefühl freue ich mich schon den ganzen Tag!

@all: Wie ergeht es Euch nach knapp einem Monat? Ist Neogenic auch bei Euch schon ein fester Bestandteil des Tages geworden?

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

07.08.13 -16:06 Uhr

von: Sancopanza

Ja,es ist schon ein fester Bestandteil des Abends geworden.
Als letztes bevor es ins Bett geht;-)
Es ist so ein schönes frisches Gefühl auf dem Kopf!

07.08.13 -16:07 Uhr

von: redneb

Es gehört mittlerweile wie das Zähneputzen zum Tagesablauf dazu, daher steht auch alles neben der Zahnbürste. Ich bin jedoch dazu übergegangen die Ampulle am Morgen aufzutragen und nicht wie vorher Abends.

07.08.13 -16:11 Uhr

von: MagicVision

Ich war auch schon am überlegen wie Redneb Neogenic morgens zu benutzen. Oder ist das Abends eine Bedingung? Der Duft ist ja vollkommen in Ordnung, sodass es da ja ansonsten für mich erstmal keine Bedenken gäbe …

Ansonsten ist es mittlerweile nicht mehr wirklich ungewöhnlich Neogenic zu verwenden. Wenn man das mal eine Weile gemacht hat wird es ganz selbstverständlich. Die Frage bleibt dann nur :) was macht man wenn die 3 Monate rum sind … ah ich weiss ;) dann bürste ich meine neuen Babyhaare!

07.08.13 -16:24 Uhr

von: wasserpflanze

Es gehört mittlerweile zum abendlichen Ritual, dass wir uns gegenseitig schön den Kopf massieren und gespannt auf Erfolge warten.
Aber, was noch nicht ist, kann ja noch werden.

07.08.13 -16:42 Uhr

von: wuchis

Bei uns gehört es ebenfalls schon zur alltäglichen Pflege, man hat sich schnell dran gewöhnt ;-) und der erste kleine Minierfolg in Form von “Stoppeln” ist auch schon erfühlbar, ich bin weiterhin gespannt wie sich das noch auf dem Kopf entwickelt :-)

07.08.13 -16:59 Uhr

von: christian35

Ich persönlich finde, dass man sich ganz schön zusammenreißen muss neigenic jeden abend aufzutragen. Ich habe bereits navh 2 Wochen das Gefühl gehabt, dass sich suf dem kopf etwas tut. 1x habe ich es abends vergessen, da ich vor dem fernseher eingeschlafen bin. Es duftet jedenfalls sehr gut und gibt ein frisches gefühl auf der kopfhaut. Ich bin suf due weiteren ergebnisse sehr gespannt.

07.08.13 -17:15 Uhr

von: orwolinchen

also, das ist schon ein fester Brauch geworden. Beim Abendkrimi im Fernsehen wird Neogenic auf den Kopf geträufelt und es ist genug Zeit zum einmassieren.

07.08.13 -17:27 Uhr

von: Lalani

Ja, das Auftragen gehört mittlerweile zur Abendroutine wie das Zähneputzen.

07.08.13 -17:51 Uhr

von: Cephyr

Ich verwende Neogenic meist wenn ich von der Arbeit zuhause bin. Ein bißchen frisch machen und das Tonikum auf dem Kopf erfrischt zusätzlich dadurch das es etwas kühlt und sich gut auf der Kopfhaut anfühlt. Ich habe kein Problem damit es jeden Abend aufzutragen.

07.08.13 -17:58 Uhr

von: migi29

Mittlerweile ist das Auftragen echt schon zur Routine geworden und den Duft finde ich immer noch richtig gut.

07.08.13 -18:30 Uhr

von: Hokiju

J

07.08.13 -18:34 Uhr

von: Hokiju

Jeden Abend bevor ich ins Bett gehe – schon einen Monat und ich habe wirklich jeden Abend Neogenic aufgetragen. So eisern bin ich selbst beim Abschminken nicht. Den Duft finde ich immer besser. Leider habe ich manchmal immer noch Probleme die Kartusche in den Applikator zu stecken. Im großen Ganzen bin ich sehr zufrieden – mit Neogenic und mit mir.

07.08.13 -18:36 Uhr

von: anja199

ja neogenic ist schon normal geworden. trotzdem oute ich mich: ich habs auch schonmal vergessen ;-)

07.08.13 -19:28 Uhr

von: Tsu-chan

Mittlerweile ist Neogenic zur Routine geworden und es geht auch mit jeder Anwendung schneller.

Leider ist mir (und meinem Umfeld) aufgefallen, dass ich anscheinend durch die tägliche Kur vermehrt Schuppen bekomme…
Aber wenn es dafür ein paar Haare mehr gibt, dann ist es das wert.

07.08.13 -20:30 Uhr

von: Poppy1011

Ich benutze es jeden Abend vorm schlafen gehen. Leider habe ich Juckreiz und ein Brennen auf der Kopfhaut bekommen und selbst nach dem mehrmaligen Händewaschen ist der Juckreiz auch an den Händen noch vorhanden. Ich benutze jetzt Gummihandschuhe, aber die Kopfhaut brennt ja deshalb trotzdem :-(

07.08.13 -20:46 Uhr

von: langeweile100

Bei mir gehört es auch schon zum abendlichen Ritual. Ich habe es bisher noch nie vergessen.

07.08.13 -20:46 Uhr

von: TotalVerspult

Ich muss ganz ehrlich sein, mich kaast es schon ein bisschen an, neogenic jeden Tag auftragen zu müssen, gerade, weil sich noch keinerlei Wirkung gezeigt hat. Mir wäre es auch lieber, wenn der Duft ein wenig neutraler wäre, da es sich ein bisschen mit meinen anderen Pflegeprodukten beißt.
Aber ich werde es weiter durchziehen und hoffen, das sich doch noch was tut.

07.08.13 -20:55 Uhr

von: Gaby66

Es gehört auch bei mir zum abendlichen Ritual . Doch noch habe ich keinen Unterschied bemerkt , also noch spriessen keine extra Haare an den Stellen wo sie spriessen sollen. Aber es ist ja noch Zeit.

07.08.13 -21:37 Uhr

von: laurora

Also ich benutze es tgl. kurz vorm zu Bett gehen und es gehört schon fast ganz normal dazu, wie das Zähneputzen. Auch mit der Handhabung geht es mittlerweile super. Dazu gehören die Dosierung auf der Kopfhaut (ohne das ständig etwas läuft), das verteilen und das kurze einmassieren. Zum Erfolg kann ich noch nicht viel sagen, aber wir sind ja auch noch im ersten Monat der Behandlung. Habe nur vereinzelt das Gefühl es könnte sein das sich schon etwas tut. Einfach Abwarten, wir haben ja noch 2 Monate.

07.08.13 -21:56 Uhr

von: electronical

ja ich benutze es jeden abend vorm ins Bett gehen.
Auch wenn ich Geschäftlich länger Unterwegs bin fehlt es nicht im Gepäck beim einchecken wurde zwar kurz genauer draufgeschaut aber unter 100ml geht zum glück auch das entspannt mir :-)

07.08.13 -23:22 Uhr

von: Countryqueen

Kombiniert mit dem Zahneputzen ist die Anwendung perfekt. Ich habe den Luxus, dass mir mein Schatz die Lösung aufbringt, so geht auch nix daneben. Ich verwende immer eine ganze Ampulle.
Wenn ich mal nicht Zuhause übernachte, nehme ich einfach den applicator und die Ampulle mit…..easy.
LG Countryqueen

08.08.13 -07:43 Uhr

von: Z750Fahrer

Bei uns gehört die Anwendung von Neogenic, wie das Zähneputzen zum festen Bestandteil. Es hat sichbisher leider noch nichts verändert .-(
was mich einwenig traurig stimmt. Ich glaube an den Erfolg und würde gerne etwas fülle feststellen aber bis lang………nach dem Haare waschen sind leider immer noch viele kleine Haare in der Dusche sichtbar.

08.08.13 -08:16 Uhr

von: Mele26

Der erste Monat ist jetzt rum und das Auftragen von Neogenic ist auch bei mir schon zu einem festen Abendritual neben dem Zähneputzen geworden. Manchmal stört mich der Duft, dann reizt es in der Nase. Bisher konnte ich leider noch keine Veränderungen feststellen. Schade. Aber es sind ja noch 2 Monate, von daher kann sich ja doch noch etwas tun :)

08.08.13 -08:42 Uhr

von: tifosi

@MagicVision: Du kannst Neogenic gerne auch morgens anwenden, wenn es für Dich etwa aus Zeit- oder anderen Gründen besser wäre. Da spricht nichts dagegen. :-)

@wasserpflanze: Eine gegenseitige Kopfmassage – das ist doch mal ein schönes Ritual! Wäre super, wenn Du uns davon ein Foto schicken könntest. Das würde unsere Fotogalerie sehr bereichern. :-)

@Hokiju: Schön zu lesen, dass bei Dir bislang alles bestens verläuft beim Langzeittest!

@Poppy1011: Schreibe mir doch bitte, wenn es allzu unangenehm wird, dann schauen wir gemeinsam, was wir dagegen tun können, in Ordnung?

@TotalVerspult: Kann ich vollkommen nachvollziehen, aber bei Neogenic muss man am Ball bleiben. Erste Effekte nach wenigen Wochen sind eher die Ausnahme. Insofern den eigenen Schweinehunde weiterhin jeden Abend überwinden.

08.08.13 -09:12 Uhr

von: Volki58

Zum festen Bestandteil ist es bei mir auch geworden…ich bin einfach jeden Tag wieder gespannt wann ich eine Veränderung merke und teste daher fleißig weiter…..leider zählt aber Geduld nicht zu meiner größten Stärke :-) ))

08.08.13 -09:39 Uhr

von: Reeholz

Also, ich kann mich meinen “Vorschreibern” nur anschließen: Das Auftragen des Mittelchens ist fast schon ein “Ritual” geworden, auch wenn es manchmal schwer (arbeitsbedingt) schwerfällt, sich am späten Abend dazu aufzuraffen. Aber es stellte sich heraus, dass sich die Haarkur gut in den Werbepausen der Fernsehsender anwenden lässt (dauert beides in etwa gleich lang) ;-)

Ein wirklich sichtbarer Erfolg (außer vielleicht einem leichten Flaum) hat sich noch nicht eingestellt, aber mal sehen, wie es nach den drei Monaten aussieht.

08.08.13 -10:16 Uhr

von: Annikali

Hallo zusammen,

ich benutze Neogenic immer abends, weil ich finde, dass meine Haare davon sehr fettig werden. Bisher konnte ich auch noch keine sichtbaren Erfolge bei mir sehen, aber abwarten und Tee trinken :-)

08.08.13 -11:23 Uhr

von: Klaushahn1

Es gehört mittlerweile zum abendlichen Ritual, dass ich von meiner Frau den Kopf massiert bekomme . Warte aber immer noch auf den Erfolg.
Aber, was noch nicht ist, kann ja noch werden.

08.08.13 -12:08 Uhr

von: Polytoxic

Es ist auf jeden Fall ein fester Bestandteil des Tages geworden. Neogenic aufzutragen und einzumassieren ist zu einem festen Ritual in meiner Abendhygiene geworden und ich werde es mit Sicherheit schon fast vermissen, wenn die 3 Monate vorbei sind.
Denn abgesehen von den erwünschten Effekten (die leider noch immer ein wenig auf sich warten lassen) verleiht Neogenic m.E. auch ein angenehmes, fast erfrischendes Gefühl auf der Kopfhaut, so dass die Anwendung zu einem wirklich angenehmen Teil des Tages wird auf die ich mich sogar schon vorher freue!
Wenn jetzt nur noch die Haare anfangen würden zu sprießen – aber, ich übe mich mal weiter in Geduld! :)

08.08.13 -15:32 Uhr

von: Miss_Ellie

Habe mich gut an das tägliche Abendritual gewöhnt, nur einmal, nach zuviel feuchtfröhlichem Feiern mit den neuen Nachbarn, habe ich es vergessen.
Von der ersten Packung ging der Applikator kaputt, bevor sie zuende war, da habe ich schon den aus der 2.Packung nehmen müssen und hoffe, daß dieser länger hält.
Ansonsten leider noch keine Unterschiede im Haarwuchs. Bin aber froh, daß man das Zeug abends nehmen kann, morgens sehen die Haare doch recht strähnig/fettig aus, aber ich wasche sie normalerweise auch so fast jeden Tag, jetzt eben absolut jeden

08.08.13 -17:02 Uhr

von: Paucki

Bei mir ist es ähnlich wie bei den anderen Mittestern es gehört zum abendlichen Ritual und ich freue mich auch immer auf das erfrischende Gefühl.Ich bin ja schon der Meinung das ich kleinen Flaum zu spüren bekomme bin eigentlich fast überzeugt davon will aber noch nicht die Pferde scheu machen deshalb warte ich noch ein Weilchen und behalte natürlich alles genaustens im Auge.

08.08.13 -17:50 Uhr

von: UK07

Das Auftragen gehört inzwischen zur Routine.

08.08.13 -17:54 Uhr

von: UK07

Der erste Applikator ging genau bei der ersten Ampulle der 2. Packung kaputt.
Ich freue mich jeden Abend, wenn ich sehe, dass der Haarflaum schon länger wird. Irgendwie sehen meine Haare auch voller aus und werden nicht mehr so schnell fettig.

08.08.13 -18:10 Uhr

von: tollerpapa2012

Bei mir gehört es auch zum festen Tagesablauf dazu. Ca. 1/2 Stunde vor dem Zähneputzen und Schlafen gehen gehe ich ins Bad, trage die Kur auf und massiere Sie ein. Teilweise nervt es mich aber auch, dass jeden Tag machen zu müssen. Wenn ich sehr müde bin habe ich nicht immer Lust dazu, mache es aber trotzdem.

08.08.13 -18:16 Uhr

von: pitchdark

Ja – es ist wie das Benutzen von Haarschaum – rituell geworden.

08.08.13 -19:37 Uhr

von: KatzenWG2012

Das Auftragen ist schon richtig Routine geworden. Erst auftragen, einmassieren, dann Zähneputzen. Bis ich dann ins Bett gehe, sind die Haare trocken :-)

Noch kann ich keine Veränderung sehen, aber es wird Zeit für ein Vergleichsfoto. Am Anfang habe ich drei Fotos gemacht, dass werde ich die nächsten Tage nachholen. Und wer weiß, vielleicht sieht man doch schon eine Veränderung.

Allerdings, der Applikator der ersten Packung wird immer instablier. Ich will den neuen aber erst mit der neuen Packung benutzen.

08.08.13 -19:45 Uhr

von: Dispo

Ich habe heute mit der zweiten Packung begonnen. Was ich die ersten vier Wochen vermeiden konnte ist mir heute passiert, mir ist Neogenic ins Auge gelaufen. Habe das Auge direkt mit klarem Wasser ausgespült und zwei Minuten später war alles wieder ok. Hatte anfangs doch ziemlich gebrannt.
Vielleicht ist es ja nur Einbildung aber ich habe das Gefühl, das Neogenic im neuen Packet anfangs intensiver nach Chemie richt als im ersten Packet. Auch meine ich zu glauben das Neogenic sich etwas fetter anfühlt. Wie gesagt es ist ja eine subjektive Empfindung.

09.08.13 -01:13 Uhr

von: TestTina

Die Anwendung ist mittlerweile zur allabendlichen Routine geworden. Mir läuft nichts mehr ins Auge. Allerdings muß ich leider das Fazit ziehen, dass ca. jede 6. Ampulle nicht richtig “gestanzt” ist – bei diesen rastet Neogenic zwar mit einem gewissen Druckaufwand ein (”plopp”), aber es kommt bei Betätigung des lila Knopfes nichts raus.

09.08.13 -02:43 Uhr

von: Normen40

Die Anwendung ist mittlerweile in den normalen Ablauf vor dem zu Bett gehen eingeflossen. Eine Veränderung ist bisher jedoch noch nicht eingetreten. Der “Duft” sagt mir zwar immer noch nicht so ganz zu, wende es aber weiterhin regelmäßig an. Probleme bei der Anwendung habe ich bisher auch noch nicht gehabt. Mit ein wenig “Gefühl” und Kraft funktioniert alles einwandfrei (wenn jemand einen Aplikator benötigt, schicke ich gerne zu, kurz melden). Nebenwirkungen wie fettige, strähnige Haare oder gar fettige Haare, sind bei mir nicht aufgetreten. Ein brennen spürte ich allerdings am Anfang der Behandlung auf den Handinnenflächen, was sich aber mittlerweile gegeben hat. Ich werde es wie vorgesehen erst einmal weiter auftragen und sehen was in den nächsten 28 Tagen passiert.

09.08.13 -09:19 Uhr

von: bensen

Gehört mit zum abendlichen Verlauf! Kein brennen, kein Jucken, keine Probleme beim einstecken. Den Duft nehme ich mittlerweile gar nicht mehr wahr. Jedoch auch noch keine Ergebnisse :)
Abwarten, Tee trinken!

09.08.13 -10:13 Uhr

von: heel

Neogenic ist auch bei mir zum festen abendlichen Ritual geworden und ich hoffe noch immer auf Erfolge. Den Geruch empfinde ich noch immer als etwas unangenehm. Ich habe ziemlich empfindliche Haut, aber keinerlei Nebenwirklungen wie Jucken etc. :-) Ich bin weiterhin sehr gespannt!

09.08.13 -11:40 Uhr

von: Zissie

Neogenic ist auch bei mir zu einem festen Bestandteil in meinem “Abendprogramm” geworden. Einmal habe ich es vergessen, da ich nun aber die Packung direkt neben meinem Zahnputzbecher zu stehen habe, kann ich es nun nicht mehr übersehen..

09.08.13 -14:13 Uhr

von: Raffaello15

Bei mir ist Neogenic auch zum festen Ritual geworden, genau wie das Zähne putzen. Bis jetzt konnte auch leider noch keine Erfolge sehen, aber ich habe auch das Gefühl, das ich weniger Haare in der Bürste habe. Ein sehr positiver Nebeneffekt, wie ich finde. Mal sehen, wie es weiter geht. Geduld ist leider nicht so meine Stärke.

09.08.13 -14:23 Uhr

von: loui22

Bei mir gehört es auch wie das tägliche Zähne putzen dazu…es geht schnell, tut nicht weh und riecht angenehm…ich bin echt gespannt, ob es wirklich hilft…also weiter Abwarten und Auftragen…schönes Wochenende!

09.08.13 -15:39 Uhr

von: tifosi

@Miss_Ellie & UK07: Falls der Applikator kaputt gehen sollte und Ihr keinen Ersatz mehr habt, könnt Ihr die Ampulle einfach mit einerm spitzen Gegenstand oben einstechen und Euch die Kur direkt mit der Ampulle auftragen. Ein paar trnd-Partner haben dies bereits genauso gemacht und meinten, dass dies ohne weiteres geht. Nur für den Fall der Fälle! :-)

@TestTina: Wichtige Rückmeldung! Besten Dank dafür! :-) Wenn wirklich mal gar nichts rauskommt, dass Du es ja einfach so handhaben, wie ich es im darüber stehenden Kommentar beschrieben habe.

11.08.13 -11:39 Uhr

von: ke.so

Ich bin froh, dass man die Ampullen nicht zwingend am Abend auftragen muss. Vor einiger Zeit hatte ich schon darauf hingewiesen, dass die Haare nach der Anwendung bis zur nächsten Wäsche am Ansatz bei meinem hellen Blond eher matschig und ungepflegt aussehen. So kann ich nun das Ganze tagsüber anwenden und wasche mir dann später die Haare für den nächsten Tag. Wie lange sollte ich nach dem Auftragen mindestens mit der Haarwäsche warten?
Ich hoffe, dass sich nach 3 Monaten wirklich etwas verändert haben wird und der Aufwand sich gelohnt hat! Das wäre toll!!

11.08.13 -15:26 Uhr

von: Anira_M

Ich glaub, ich bin mittlerweile süchtig nach dem Geruch. Das Auftragen gehört zum Abendritual dazu, ist entspannend und angenehm.
Um das Aufstechen zu vermeiden, bin ich ja schon seit längerem dazu übergegangen, die Kappen der Ampullen zu wechseln. Eine sauber eingestochene wird einfach immer weiterverwendet. So wird der Applikator geschont und ich muss nicht draufrumdrücken.

11.08.13 -21:36 Uhr

von: Eisflocke

Ich glaube auch jetzt noch, dass man nach 3 Monaten null Wirkung erzielen wird. Zumindest bei meinem Freund, der erblich bedingten Haarausfall hat, wird es wohl kaum irgendwelche Haare aus irgendeiner Schlafphase wecken, denn da gibt es doch gar keine schlafenden Haare mehr! Jedoch… die Hoffnung stirbt zuletzt. Er trägt das Zeugs fleißig jeden Tag auf. Falls sich nichts tut, schlechte Werbung für Vichy- da hilft nur Glatze annehmen, sich das Geld sparen für das teure Zeugs .
Ich habe den Test für mich nicht weitergemacht.. die Haare sehen mir danach einfach zu matschig und strähnig aus, das ist es mir nicht wert. Dafür sind mir die Aussichten auf Erfolge einfach viel zu gering, Haardichte ist eben auch hier Vererbung, da gibt es kein Wundermittel.

11.08.13 -22:34 Uhr

von: Polytoxic

Eisflocke: afaik hat Vichy niemals behauptet, dass Neogenic bei erblich bedingten oder auch bei krankhaft bedingtem Haarausfall wirkt.
Entsprechende Erfolge wären angesichts der Wirkungsweise von Neogenic wohl auch eher zufällig. Neogenic kann nur dort wirken, wo im Normalfall auch (noch) Haare wachsen, also gesunde Haarfolikel vorhanden sind!

12.08.13 -09:53 Uhr

von: Gitarrero

na inzwischen mache ich nur noch jede woche ein Foto, den noch tut sich – leider – nichts

12.08.13 -12:46 Uhr

von: tifosi

@ke.so: Solange bis die Kur auch wirklich eingewirkt ist. Am besten wartest Du mindestens eine Stunde bis Du Dir den Kopf wäschst.

@Eisflocke: Bitte beachte bei Deiner Beurteilung, dass Neogenic auch nur bei gesundenen Erwachsenen hilft.

12.08.13 -14:01 Uhr

von: claudi1102

ich habe das gleiche Problem wie “TestTina”, dass alle paar Ampullen der aus dem Applikator nix raus kommt. Aber mache es dann auch so, dass ich die Ampulle direkt aufsteche und das Mittel so auftrage.

Ansonsten gibt es keinerlei Probleme oder anderes. Es gehört wirklich zur täglichen Routine. Nach den 3 Monaten wird mir bestimmt was fehlen, wenn ich dann nicht mehr täglich auftragen darf :-)

13.08.13 -11:00 Uhr

von: Asmidada

Zum Ampullen-Problem: wenn nichts rauskommen mag, weil der Deckel nicht genug zerstochen wurde, helfe ich mit einem Haarstab nach. Wenn der innere Kreis auf dem Deckel genug “zerstört” ist, kommt die Ampulle wieder in den Applikator, weil ich finde, dass es sich damit besser auftragen und dosieren lässt als wenn ich es mir direkt aus der Ampulle auf den Kopf tropfe.

14.08.13 -12:23 Uhr

von: schircan

Bei mir läuft alles super. Anfänglich hatte ich auch das Ampullenproblem. Jede 2te Ampulle wollte nicht recht ihren Inhalt rausrücken. Seit dem drücke ich die Ampullen in den Händen zusammen. Das klappt wunderbar. So merke ich wann die Ampulle nicht richtig eingestochen ist und drücke nochmals nach. Mit der neuen Methode ist jede Ampulle ein Erfolg. Vorher stellte ich Ampulle mit Aplikator zudrücken auf den Tisch.

@Erfolge: Wirklich viel zu sehen ist noch nicht. Ich habe allerdings den Eindruck, dass in meinen Geheimratsecken wieder mehr Haare sind. Die sind zwar noch recht kurz, aber mal schauen wie lang die noch werden. Wenn das überall auf meinem Kopf passiert, dann habe ich bald mehr kurze als lange Haare :-)

15.08.13 -14:27 Uhr

von: Sashka

Bei mir ist auch schon alles Gewohnheit geworden. Da ich die Ampullen im Badschrank neben der Zahnbürste habe, kann ich sie auch nicht übersehen und vergessen. Selbst wenn ich abends mal betrunken heimkomme, denke ich beim Abschminken noch an die Haarkur – geht ja recht schnell.
Neue Haare sehe ich leider noch keine. Ich finde es zwar recht schwer, bei langen Haaren zwischendurch kurze zu erkennen, aber wenn man die Scheitel zieht, sieht man es ja. Da andere schon was sehen, werde ich so langsam etwas hippelig und fast jeden Tag am Gucken.

16.08.13 -14:15 Uhr

von: sanatika

Jo, bei mir ist die Anwendung der Ampulle genauso eine Gewohnheit geworden wie das Zähneputzen. Die Packung steht auch so günstig im Blickfeld, dass man – Frau sie nicht übersehen kann.