Aktionsphase

23.07.13 - 11:30 Uhr

von: tifosi

Kopfmassage gefällig?

Immer häufiger erhalten wir von Freunden oder unseren Le­benspartnern tatkräftige Unterstützung beim Langzeittest – vor allem gerne beim Ein­massieren von Neogenic. Schließlich will man es sich gut gehen lassen!

Das denkt sich auch trnd-Partnerin odile, für die das abendliche Auf­tragen der Kur durch ihren Freund “ein lieb gewonnenes Ritual geworden” ist. Auch an­dere trnd-Partner haben bereits Unterstützung bekommen:

Einfach mal Neogenic von anderen auftragen lassen.
Einfach mal Neogenic von anderen auftragen lassen.
Einfach mal Neogenic von anderen auftragen lassen.

Macht jetzt den trnd-Check und verratet, wer Euch beim Auftragen und Ein­massieren von Neogenic bisher geholfen hat:

trnd-check

Wer hat Dich beim Auftragen und Einmassieren der Kur bereits unterstützt?
(Mehrere Antworten möglich)

  • Lebenspartner/in (79%, 19 Stimmen)
  • Freund/in (29%, 7 Stimmen)
  • Verwandte/r (29%, 7 Stimmen)
  • Bekannte/r (4%, 1 Stimmen)
lädt ... lädt ...

@all: Wer hat Euch bereits beim Auftragen unterstützt oder beigewohnt? Berichtet davon per Gesprächsbericht! Das Vichy-Team freut sich darauf!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

23.07.13 -17:21 Uhr

von: samyjoho

Hallo, nachdem ich es jetzt schon über eine Woche teste, ein kleiner Zwischenbericht: das Einsetzen der Ampulle klappt mittlerweile problemlos; Ergebnisse sind noch keine zu sehen (war auch noch nicht erwartet); meine Haare (schulterlang) scheinen damit gut klar zu kommen, kein fetten, kein Haarausfall, kein Brennen :-)

23.07.13 -18:18 Uhr

von: CarinaMartini

Also, ich finde ja den Geruch sehr angenehm. Meine Haare werden allerdings etwas fettig davon.
Und da die Anwendung so schön einfach ist, kann ich auch trotz Gipsarm weitertesten :-)

23.07.13 -20:00 Uhr

von: KatzenWG2012

Leider konnte ich meinen Mann nicht überzeugen mir den Kopf zu massieren… er meinte nur etwas ironisch, er “würde mir nur den Kopf waschen” :-)

23.07.13 -20:40 Uhr

von: Anira_M

Also am Anfang, beim ersten Anwenden war es ein Spaß, das zusammen zu machen. Mittlerweile ist es in den Ablauf der alltäglichen Körperhygiene eingebaut, dass es genauso privat ist wie Zähneputzen. Da assistiert mir auch keiner :-D und das ist auch ok so..

24.07.13 -09:47 Uhr

von: neoi

Beim durchschauen der Bilder sind ja sehr viele dabei, da werde ich neidisch auf die Haarpracht.

Warum gibt es keine links zu blogs mit Testberichten, etc.?

24.07.13 -09:49 Uhr

von: claudi1102

Mittlerweile gehört das bei mir auch zur täglichen Körperpflege. Meine empfindliche Kopfhaut verträgt das Produkt sehr gut, da gibt es keinerlei Probleme. Das mit den fettigen Haaren ist ganz unterschiedlich. Wenn ich es eilig habe und etwas mehr von dem Serum auf meine Haare geht, sind sie am nächsten Tag etwas fettig. Wenn ich es aber ganz bewusst auftrage (wie fast immer) und nur die Kopfhaut was abbekommt, dann habe ich keine Probleme mit dem Fetten.

24.07.13 -16:03 Uhr

von: Daniel57a

Habe mittlerweile die Routine drin und es sind echt nur 3-4 Minuten Zeitaufand. Ich habe ein gutes Gefühl dabei, da ich mir einbilde meinen Haaren etwas gutes zu tun wie meinen Zähnen mit dem putzen. Es gibt mir das Gefühl nicht einfach tatenlos zuzuschauen wie die Haare immer dünner werden. Das Einmassieren find ich persönlich super da es schön kühlt und wenn man nach dem einmassieren die Haare in Form bringt dann bleiben diese bei mir auch so “stehen” und man kann sogar noch vor die Türe.

24.07.13 -19:54 Uhr

von: sgeiss

Die ersten beide Male hat mir mein Mann geholfen. Er hat die Ampulle eingesetzt (mit ein paar Problemen) und die Kur zärtlich einmassiert. Es hätte nicht enden sollen!! Jetzt gehört die Anwendung zur abendlichen Toilette dazu. Sehr angenehm.

24.07.13 -20:17 Uhr

von: Liebesspieler

nun hat man endlich mal allen Grund zur täglichen Kopfmassage – tut sehr gut und macht auch meiner Frau spaß, wenn Sie mir den Kopf verwurschteln darf :-)

25.07.13 -00:50 Uhr

von: aquilaiena

Also ich fände eine Kopfmassage eher unangenehm. Ich massiere das Mittel lieber alleine ein. Dazu kommt noch, dass ich eine recht fettige Kopfhaut habe und nach dem Auftragen und Einmassieren ausseh als hätt ich eine Ewigkeit meine Haare nicht mehr gewaschen. :-/

25.07.13 -08:59 Uhr

von: FEKAMueller

Meine Frau trägt mir das Produkt regelmäßig abends auf und ich finde es sehr angenehm, weil sie mir damit gleich eine entspannende Kopfmassage gibt. :-)
Einzig und allein ist es manmal nicht so schön, wenn die Flüssigkeit weiter herunterläuft als sie es soll. Da der Applikator sich anfangs schlecht gemacht hat und er mittlerweile gar nicht mehr funktioniert, trägt meine Frau es direkt aus der Ampulle nach und nach auf.

25.07.13 -11:21 Uhr

von: tifosi

@KatzenWG2012: Mit ein wenig Nachdruck bekommst Du ihn ja vielleicht doch noch dazu! ;-)

@neoi: Die Aufgabe, Online-Testreportagen einzureichen, wird erst im letzten Drittel der Aktionsphase angegangen.

@FEKAMueller: Sogar jeden Tag? Dann hat sich das Neogenic-Projekt ja nochmal zusätzlich für Dich gelohnt bisher!

25.07.13 -15:26 Uhr

von: Cephyr

Ein kurzer Zwischenbericht:
Die Benutzung des Applikators klappt problemlos. Das anfängliche Problem mit dem Einsetzen der Ampulle hat sich nach ein paar Malen erledigt. Der Applikator verteilt die Flüssigkeit sehr gut; es ist halt nur zuviel von dem Mittel für meinen Kopf in der Ampulle.
Ich trage das Mittel selber auf und massiere es auch ein. Immer noch sehr angenehm; ganz spezielle auch jetzt bei den hohen Temperaturen – ein angenehmer Nebeneffekt.

25.07.13 -19:17 Uhr

von: zmaus

trage es selber auf. …….meine haare werden nicht fettig………die menge einer ampulle ist ausreichend……..bei dem heißen wetter finde ich es angenehm kühl.

25.07.13 -21:41 Uhr

von: sanatika

Das abendlich Ritual des Auftragendes Ampulleninhalts und das anschließende einmassieren muß ich bis jetzt alleine absolvieren. Aber vielleicht findet sich ein netter Singlemann der mir bald behilflich sein könnte.

26.07.13 -12:10 Uhr

von: schircan

Ich bekomme leider keine Massage von meinem Freund. Er empfindet den Geruch von Neogenic als unangenehm. So massiere ich selber.

27.07.13 -15:38 Uhr

von: salineus

Mittlerweile habe ich mich sehr gut daran gewöhnt und es ist geradazu eine Gewohnheit geworden, Neogenic täglich zu benützen. Das Einsetzen des Ampulle klappt mitlerweile ganz gut und ich tue es meistens selber applizieren; manchmal hole ich mir auch Hilfe von jemanden, was ich natürlich als ganz angenhem empfinde. Das Geruch hat mich nie besonders gestört.

29.07.13 -09:49 Uhr

von: Dispo

Ich habe die ganze letzte Woche mit einer Sommergrippe flachgelegen. In dieser Zeit hat meine Frau mir geholfen Neogenic aufzutragen und einzumassieren. Das ging genau so gut als würde ich es selbst machen. Die Verwendung von Neogenic ist schon so selbstverständlich geworden, dass sie mir nach Abschluß des Projektes bestimmt fehlen wird

29.07.13 -15:04 Uhr

von: tifosi

@Dispo: Schön zu lesen, dass die Anwendung von Neogenic bereits ein richtiges Ritual geworden ist. :-)

30.07.13 -07:26 Uhr

von: yveclever

ich trage es selber auf , da mein Mann nur am Wochenende nach Hause kommt, aber kommendes Wochenende kommt meine Schwester zu Besuch und dann möchte sie es machen, weil sie schon sehr neugierieg geworden ist :)

02.08.13 -11:25 Uhr

von: Gianatma

Ich trage die Flüssigkeit auch selbst auf. Letztens habe ich es jedoch tatsächlich geschafft, dass mein Sohn (!) mir danach den Kopf massierte. Ich hatte vorher leichte Kopfschmerzen und das kühle Neogenic mit der nachfolgenden Kopfmassage war richtig klasse. Ganz weg waren die Kopfschmerzen zwar nicht, aber doch etwas gemildert. Das hat richtig gut getan.

03.08.13 -21:22 Uhr

von: mistel74

Selbst ist die Frau. ;-) Ergo: ich trage es selbst auf und massiere auch die Kopfhaut. Wobei mir dabei des öfteren das irritierende Bild in der Falt-Kurzanleitung in den Sinn kommt.

Darin steht zwar, dass man kurz mit den Fingerspitzen einmassieren soll, aber das Bild zeigt an sich, dass mit den Handflächen massiert wird.

Das Öffnen der Ampulle mit dem Applikator ist mittlerweile auch kein Problem mehr.

04.08.13 -17:39 Uhr

von: electronical

Ich muss leider sagen das ich die Ampulle immer mit dem Applikator zusammen festhalte da mir die Ampulle einmal schon komplett rausgerutscht ist und die Flüssigkeit einmal wusch (zum glück auf) dem Kopf war.
Schön wäre eventuell noch eine klammer hinten zum fixieren oder ähnlich

04.08.13 -21:00 Uhr

von: schulzwerg

mein freund

15.08.13 -08:29 Uhr

von: nico_n

Wie schon berichtet, lasse ich die Kur von meiner Frau auftragen. Nachdem auftragen gibt es eine schöne Kopfmassage :)
Leider sagte gestern meine Frau zum ersten Mal, dass sie keine Lust mehr hat dieses jeden Abend zu machen :(
Da wird wohl einer demnächst sich selber eine Kopfmassage verpassen müssen ;)