Aktionsphase

08.07.13 - 13:30 Uhr

von: tifosi

Wir starten die Aktionsphase!

Für die nächste Phase unseres gemeinsamen Projekts mit Vichy Dercos Neogenic ist Teamwork gefragt. Denn von nun an teilen wir die Aufgaben auf zwei Gruppen auf – zu welchem Team gehörst Du?

  • mit trnd-Partner Ausstattung: Testen und berichten.
  • Deine Aufgabe ist es, die Haar-Erweckungs-Kur 12 Wochen lang täglich anzuwenden, regelmäßig Fotos von Deiner Kopfhaut zu schießen, um den Erfolg der Kur zu dokumentieren und von Deinen Gesprächen mit Freunden und Verwandten über Neogenic zu berichten.

  • ohne trnd-Partner Ausstattung: Unterstützen und Eindrücke gewinnen.
  • Du hast am Wissenstest teilgenommen? Dann steh den 500 Teilnehmern mit trnd-Partner Ausstattung unterstützend zur Seite: In Form von Aktionsauf­trägen kannst Du mitteilen, welche Aspekte von Neogenic für Dich interes­sant sind. So wissen die 500 Tester, was sie für Dich herausfinden sollen und wir alle erfahren viel Wissenswertes aus erster Hand! Bis Freitag, den 12. Juli, um 12 Uhr, kannst Du Aktionsaufträge übermitteln.

@all: Tauscht doch schon mal erste Anregungen und Tipps für den Lang­zeittest aus und beweist so wahres Teamwork!

Artikel weiterempfehlen per...
schließen

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

10.07.13 -06:17 Uhr

von: Freya79

Guten Morgen,
bei mir war heute früh Haare waschen dringend notwendig nach der ersten Anwendung gestern.
Bin gespannt, wie es bei euch war.

10.07.13 -07:52 Uhr

von: Gaby66

Moin Moin . Ich habe mir vor der Anwendung die Haare gewaschen . Und heute morgen war alles in Oednung . Also keine neue Wäsche notwendig , die Haare sind so wie immer . Die Anwendung ist leicht zu handhaben .Ok eine kleine Kraftanstrengung war es die Ampulle in den Aprlikator zu drücken . Aber danch ging es leicht . Kein unangenehmes Gefühl auf dem Kopf . Kein brennen .

10.07.13 -08:01 Uhr

von: querkopf

Wenn ich hier so mitlese wundert mich auch Einiges ;-)

Und da das Auftragen der Kur anscheinend Schwierigkeiten bereitet…schlage ich vor das dazu mal ein Video eingestellt wird….

10.07.13 -08:27 Uhr

von: lagatta

Guten Morgen,
auch ich darf beim Projekt dabei sein und freue mich riesig. Gestern war mein Paket in der Packstation und ich habe mich abends direkt daran gemacht, alles durchzuwühlen und zu lesen. Die erste Anwendung habe ich dann auch direkt gestern Abend durchgeführt. Es war erst etwas schwierig, die Ampulle weit genug in den Applikator zu bekommen, aber als es dann saß, hat das Verteilen auf der Kopfhaut wunderbar funktioniert. Ich finde allerdings auch, dass die Menge etwas zu viel ist, da zum Schluss doch einige Tropfen am Hals und am Ohr runterliefen.
Anfangs hatte ich mich auch gefragt, warum man so viel Verpackungsmüll produziert durch die einzelnen Ampullen. Ich kann jedoch das Argument verstehen, dass so die Menge der Tagesdosis vorgegeben wird. Aber vielleicht lässt sich in der Weiterentwicklung des Produktes doch noch eine andere Lösung finden.
Das Gefühl auf der Kopfhaut kann ich nur als angenehm beschreiben. Der Geruch ist zwar ziemlich stark, aber nicht unangenehm. Leicht medizinisch-kräuterig würde ich sagen. Wie Brennesselhaarwasser oder so.
Heute Morgen waren meine Haare leicht strähnig, was sich aber nach ein paar Bürstenstrichen mit der Naturborstenbürste gelegt hat. Ich konnte sie wie gewohnt mit dem Lockenstab frisieren.
Bin gespannt, wie es weitergeht. :)

10.07.13 -08:27 Uhr

von: hmar80

Habe gestern mein Paket sehr gut verpackt erhalten. Die Produktverpackung macht einen sehr wertigen Eindruck. Das Einsetzen der Ampulle in den Applikator geht recht straff, aber vlt. ist das nur Gewöhnungssache. Ansonsten gleich mit der Kur begonnen. Ich bin sehr gespannt…

10.07.13 -10:00 Uhr

von: skuhlmann

Hallo,

auch mein Paket ist gestern angekommen und ich habe abnds gleich mit der Kur gestartet.
Ich hatte wirklich Probleme die Ampulle in den Applikator einzusetzen. Das geht wirklich recht schwierig.
Das Auftragen ging super, aber ich habe doch ein leichtes Brennen auf der Kopfhaut gespürt. Mal schauen, ob sich das im Laufe der Anwendung noch gibt…..

10.07.13 -10:10 Uhr

von: jothehanna

Auch bei mir ist das Paket angekommen. Werds gleich heute ausprobieren. Bin schon ganz gespannt. Die Verpackung ist auf jeden Fall aufwendig und ansprechend gestaltet.

10.07.13 -10:14 Uhr

von: neoi

Wo bleiben denn die Photos vom Ausgangszustand des Kopfhaares? :-)

10.07.13 -10:16 Uhr

von: neoi

@freya musstest Du die Haare waschen, weil du Anwendung gemacht hast oder wäre es sowieso nötig gewesen? :-)

10.07.13 -10:18 Uhr

von: neoi

@lagatta “Naturborstenbürste” – das wird mein neues Lieblingswort :-)

10.07.13 -10:22 Uhr

von: sivirin

Irgendwie scheinen viele Ihr Paket schon bekommen zu haben, bei mir war gestern leider noch nichts in der Post. Dann hoffe ich, dass ich heute mehr Glück habe.

10.07.13 -10:34 Uhr

von: Jo11

Folgende Fragen hätte ich an die Anwender:

Hattest du Probleme bei der Anwendung von Vichy Dercos Neogenic?

Treten bei dir Nebenwirkungen von Vichy Dercos Neogenic?

Juckt es nach dem Auftrag von Vichy Dercos Neogenic?

Wurde der Haarausfall besser, schlechter oder gab es keine Änderung?

Bist du zukünftig bereit, für Vichy Dercos Neogenic mehr als 1000 Euro pro Jahr auszugeben?

10.07.13 -10:55 Uhr

von: Cephyr

Guten Morgen!
Ich habe das Paket gestern erhalten und die erste Anwendung durchgeführt. Ich finde es sehr praktisch, dass man einzelne Tagesdosen erhält und nicht weiter darauf achten muss ob man zuviel oder zuwenig dosiert. Was die Menge angeht kann ich nur sagen, dass es vielleicht ein bißchen viel ist. Ein paar Tropfen liefen mir über die Schläfen, so dass ich zwischendurch kurz einmassiert habe und dann den Rest aufgetragen habe um dann wieder einzumassieren. Kommt villeicht daher, dass ich meine Haare meist sehr kurz geschnitten habe und nicht soviel in den Haaren “hängen” bleibt.
Das Produkt hat einen angenehmen Geruch und fühlt sich gut auf der Kopfhaut an – kein brennen, jucken oder sonst etwas. Einfach angenehm!

Beim ersten einsetzen der Ampulle bin ich wohl etwas vorsichtig vorgegangen, denn ich hatte ein paar kleine Probleme den Deckel/ Verschluß der Ampulle mit dem Applikator zu durchstoßen. Ich hatte irgendwie das Gefühl wenn ich mehr Kraft aufwende könnte ich den Applikator eventuell beschädigen da der Teil unten aus relativ dünnem Kuststoff besteht. Das könnte vielleicht nochmal verbessert werden. Der obere Teil des Applikators fühlt sich gut an, wenn man damit das Mittel auf die Kopfhaut aufträgt.

Alles in allem bin ich für den ersten Tag sehr zufrieden gewesen. Keine wirklichen Probleme, wenig Aufwand und ein gutes Gefühl auf der Kopfhaut. Nun bin ich gespannt wie Neogenic in den nächsten Monaten wirkt und wie stark sich Veränderungen zeigen.

Ein Urteil darüber wieviel ich dafür bereit wäre auszugeben gebe ich erst gegen Ende des Zeitraums ab, wenn ich Ergebnisse sehe.

Ach ja – zu dem Haare waschen kann ich schlecht etwas sagen, weil meine Haare morgens wild in alle Richtungen stehen und ich so oder so täglich waschen muss ;)

10.07.13 -11:23 Uhr

von: CracklinRosie

Ich war ja leider nicht bei den Auserwählten, aber ich werde fleißig hier mitlesen, wie denn die Wirkung tatsächlich ausfällt. Fotos wären in diesem Fall ganz sicher hilfreich!

10.07.13 -11:49 Uhr

von: querkopf

@jo11…wie kommst Du auf über 1000,- jährlich?

Ich kann mir nicht vorstellen das diese Kur für den durchgehenden Dauergebrauch geeignet ist…aber diese Frage kann man ja hier hoffentlich auch klären ;-)

10.07.13 -11:56 Uhr

von: Gianatma

Ich hatte – wie schon geschrieben – gestern Abend die erste Ampulle aufgetragen. Meine Bedenken hinsichtlich eines evtl. fettigen Haares haben sich nicht bewahrheitet. Nachdem meine Haare nach der Behandlung wieder trocken waren, war alles wie vorher. Meine Kopfhaut hat auch nach dem Auftragen nicht gebrannt, es stellte sich kurzzeitig nur ein angenehm kühles Gefühl ein. Heute Morgen war mit meinen Haaren auch alles ok, nichts war fettig.
@Jo11:
Beim ersten Auftragen hat nichts gejuckt oder unangenehme Gefühle verursacht.
Wenn ich das richtig verstanden habe, soll Vichy Dercos Neogenic ja nur kurmäßig angewendet werden, also nicht das ganze Jahr hindurch. Und da stellt sich dann die Frage, ist das Portemonnaie, die Bereitschaft, diese Prozedur tagtäglich durchzuziehen und der Leidensdruck groß genug um sich darauf einzulassen.
Ich denke, gerade bei Frauen ist es doch häufig so, dass sie sich für ihr Aussehen so einiges gefallen lassen.
Wenn Männer mit Glatze häufig noch als interessant und erotisch gelten, so ist das bei (den meisten) Frauen noch lange nicht der Fall. Man muss nur mal ausrechnen, was die Damen so monatlich im Kosmetikstudio und beim Friseur lassen.

Die anderen Fragen lassen sich wohl erst nach einer längeren Testphase realistisch beantworten.

10.07.13 -13:13 Uhr

von: wilderacker

Die Verpackung und Aufmachung ist natürlich imposant und macht was her. Ob man diese braucht…
Die Ampulle ließ sich recht schwer reindrücken.
Was mir aber gleich aufgefallen ist, ist dass die Menge viel zu viel für eine Anwendung ist.
Ich hatte das Gefühl, dass das meinste Produkt in meinen Haaren gelandet ist, dass es von der Kopfhaut runtergelaufen ist.
Dieselbe Menge auf 2 x am Tag wäre meiner Meinung nach besser.
Bei mir hat man es an den Haaren dann auch gefühlt.

Der Preis für einen Monat ist natürlich sehr heftig.

10.07.13 -14:25 Uhr

von: Jo11

@querkopf:
Die mehr als 1000€ war kam bei täglicher Anwendung über ein ganzes Jahr zustande.
Allerdings muss die Kur ja offiziell nur mindestens drei Monate angewendet werden und bei Bedarf wiederholt werden. Die Frage ist auch, wie lange der Erfolg erhalten bleibt und ob es nicht darauf hinausläuft, dass man für einen dauerhaften Erfolg mehrere Kuren im Jahr machen muss.
Eine einzelne Kur über drei Monate kostet ja schon stolze 270€. Sollten mehrere Kuren nötig sein, dann kosten diese entsprechend mehr.

Sollte nicht die Studie verlängert werden, damit man die Dauerhaftigkeit der Wirkung von Vichy Dercos Neogenic überprüfen kann? Nicht dass das Produkt während der Anwendung etwas bringt, aber nach Absetzung der Anwendung wieder der Urzustand zurückkehrt?
Es wären also auch Bilder von Leuten mehrere Monate nach Beendigung der Anwendung sinnvoll, um die Nachhaltigkeit der Wirkung von Vichy Dercos Neogenic beurteilen zu können.

10.07.13 -14:44 Uhr

von: Paucki

Ich habe mein Päckchen auch bekommen und sage nochmal vielen Dank das ich dabei sein durfte und testen darf:
Mein erster Eindruck war das die Verpackung schon was hermacht und die erste Anwendung habe ich auch abends gleich gemacht hatte auch ein bisschen Schwierigkeiten die Ampulle in den Applikator reinzudrücken aber dann hat es geklappt ich finde die Ampullengröße genau richtig man soll ja die ganze Kopfhaut benetzen und nur wo die lichteren Stellen sind intensiver.Ich finde schon bei der Anwendung hat man ein angenehmes Frischegefühl auf dem Kopf keinerlei Brennen oder Jucken bis jetzt alles ob.Nun bin ich auch auf die Wirkung gespannt aber dazu viel später jetzt muss ich aber noch was los werden ich habe den Preis enddeckt aber holla die Waldfee ganz schön intensiv aber ich sage mir wenn es wirklich hilft und davon gehe ich mal aus dann würde ich bestimmt eine Kur vielleicht zweimal im Jahr machen.

10.07.13 -15:21 Uhr

von: Rockaflower

Bin auch dabei

10.07.13 -16:31 Uhr

von: querkopf

@jo11

Danke für Deine Ausführungen, aber wie gesagt, ich gehe nicht davon aus dass man dieses Produkt dauerhaft benutzen muss bzw. sollte ;-)

Meine Frage wäre allerdings auch…wie lange hält ein ev. sichtbarer Effekt vor und was passiert wenn man aufhört. Vielleicht könnte trnd die jetzigen Tester dazu ja nochmal einige Monate nach dem Ende der Aktionsphase befragen und das Ergebnis veröffentlichen?

10.07.13 -18:03 Uhr

von: Eloise

Heute kam das Päckchen … nun geht’s los … heute abend … bin wirklich gespannt!
Natürlich habe ich mir auch Gedanken in Bezug auf Nachhaltigkeit gemacht … da müßte eine Studie nach der Studie ‘ran … denn dieses ist ja nicht unwichtig!

10.07.13 -19:41 Uhr

von: Shiggi

@Jo & Querkopf:
A. Laut Vichy-Youtube-Blog kann eine Ampulle durchaus auch auf zwei Tage verteilt werden, da die enthaltenen 6ml doch recht viel sind. Somit halbieren sich die Kosten.
B. Vichy drückt sich etwas nebulös bei der genauen Wirksamkeit und der Nachhaltigkeit von Vichy Dercos Neogenic aus. Nach meinem Wissensstand handelt es sich nicht um eine Kur im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Verkürzung der Ruhephase im Haarzyklus. Die Wirksamkeit beschränkt sich auf genau einen Haarzyklus. Es sei denn, die “Kur” wird ununterbrochen angewandt.
C. Ich gehe davon aus, dass bei allen (!) Testpersonen, so das Produkt nach Anleitung und regelmäßig aufgetragen wird, ein scheinbar vermehrtes Haarwachstum zu beobachten sein wird. Tatsächlich werden jedoch keine “neuen” Haare nachwachsen, die Entwicklungsphasen der Haare verschieben sich lediglich. Sprich: Dem erblich bedingten Haarausfall zum Beispiel kann dieses Produkt (das ein Kosmetikum und kein Arzneimittel ist) nichts entgegensetzen. Für alle Anderen: Wir werden hier Euphorie und Jubelschreie lesen, denn die Haardichte wird über den Zeitraum der Anwendung zunehmen. Insbesondere bei kürzeren Haaren wird ein regelrechter WOW-Effekt kurzzeitig auftreten. Und das freut mich aufrichtig! Wie die Qualität der Haare jedoch sein wird (Querkopf fragte dies ja bereits in der Ideenphase) und wie lang der Lebenszyklus der Haare sein werden, werden wir in diesem dreimonatigem Projekt nicht erfahren.

Grüße aus der Stadt der Städte
Shiggi

10.07.13 -20:16 Uhr

von: Abira

So, die zweite Ampulle ist drauf und diesmal ging es ratzfatz. Gestern war es mir (und meiner Freundin) nicht möglich, den Dorn wirklich in die Ampulle zu stoßen, daher wohl auch das Theater. Bei der heutigen Ampulle war das kein Problem – warum auch immer (vielleicht weil ich heute deutlich beherzter ranging).

auf die Fragen, die ich so gelesen hab und noch im Kopf hab:

keine Reizung, Rötung, Brennen oder ähnliches, es ist ein kühlendes Gefühl, das ich eher angenehm finde.

Auch kein schneller Fetten des Haares (und heute war so der “kann-Tag”, also die Grenze ob es grad noch so geht und morgen früh waschen reicht oder doch schon heute) – so dass ich erst morgen waschen muss.

Ich hab lange Haare und fände die Hälfte der Ampulle zu wenig, weil halt doch einiges im Haar bleibt, so Dreiviertel wäre für mich ideal von der Menge.

Den Geruch find ich in Ordnung.

Was ich im Heft nicht gefunden hab (hab ich das überlesen?) aber eben von den Infos, die man davor bekam weiß, ist ja das abends auftragen – das steht nirgends drin.

Und hilfreich hätte ich auch einen Satz mehr bei der Anwendung gefunden – so ein “Ampulle reindrücken bis sie ein Popp hören” oder so, das hätte mir gestern wohl einiges erspart, das bekam ich heute per mail auf die Anfrage mitgeteilt.

Das “nicht durchstechen oder Kappe abnehmen” hat mich da gestern wohl doch zu vorsichtig sein lassen – zumal ich den Dorn auch nicht so stabil finde und etwas Angst hatte, er bricht.

Aber alles in allem: heute war das eine Aktion von 2 Minuten, gestern hat es uns immerhin eine halbe Stunde beherztes Lachen beschert ;)

10.07.13 -21:26 Uhr

von: gegika

Bein zwar nicht dabei, wünsche aber allen Teilnehmern viel Erfolg. Ich werde das Projekt interessiert weiterverfolgen.

10.07.13 -21:46 Uhr

von: zuckerwolke

Hallo Zusammen,

zuckerwolke startet für Euch in die Testphase.

Das Paket ist heute angekommen. Bilder lade ich euch morgen gerne hoch.
Meine Facebook-Anhänger sind bereits neidisch & auf die Wirkung gespannt.

Die erste Kur habe ich soeben angewendet.

Step 1 | Zusammenbauen.
Grundlegend ganz einfach, da ich die komplette Ampulle in den Applikator stecken kann.
Beim ersten Versuch habe ich die Ampulle noch einmal wieder rausgezogen und geschaut, ob ich doch noch einen Deckel entfernen muss, weil es recht schwerfällig war.
Mit etwas Druck ging es aber.

Step 2 | Geruch.
Im ersten Moment roch es nach Haarfärbemittel, anschließend fing es an zu duften. 10 Min. später ging ich nochmal ins Bad – da roch es wieder nach Haarfarbe.

Step 3 | Anwendung.
Ganz easy. Einfach im Zick-Zack auf die Kopfhaut.
“Massage”-Applikator ist evtl. etwas zu viel Werbung. Es kommt einfach nur die Flüssigkeit durch den Metallkopf.
Ganz angenehm. Leicht erfrischend.
-
Der Inhalt reichte bei mir leider nicht für den ganzen Kopf.
Morgen werde ich es vorallem an den “wichtigen” Stellen auftragen & am Hinterkopf aussparen.

Von mir für Euch | Erstes Empfinden.
Anwendung easy, Empfinden angenehm und gar erfrischend.
Hoffe, dass mein Haar dadurch nicht morgen früh fettig wirkt, denn grundlegend muss ich es nicht täglich waschen.
Frage mich noch, ob es stört, dass ich den Tag über Haarspray getragen habe, welches ich dann ausgewaschen habe.
Ich frage für Euch nach.

Viele Grüße
zuckerwolke.

10.07.13 -22:04 Uhr

von: Hasi

Mein Paket ist heute angekommen und die erste Ampulle wurde gerade aufgetragen. Die Menge einer Ampulle erschien mir doch recht reichlich, aber ich habe es gut komplett verteilt bekommen.
Fotos werde ich natürlich in regelmäßigen Abständen hochladen, ich versuche es mal mit einem pro Woche ;-)
So, jetzt viel Spaß und Erfolg meinen lieben Mit-Testern und Mit-Testerinnen :-)

Liebe Grüße

10.07.13 -23:30 Uhr

von: Lalena

Habe mal eine Frage an Alle, die schon angewendet haben:
Sitzen eure Ampullen fest in dem Aplikator? Meine nicht, gestern nicht und heute auch nicht! Da kann ich so feste drücken wie ich will, sie fallen immer wieder raus. Das führt bei mir dann dazu, dass mir ein, nicht unerheblicher, Teil der Flüssigkeit über die Finger läuft (wo ich eigentlich keine Mehr an Haaren haben möchte).
Ist das bei euch auch so oder mache ich etwas falsch?

11.07.13 -03:53 Uhr

von: TestTina

@Lalena: die Ampulle sitzt letztendlich fest im Applikator – aber es hatte Zeit und vor allem viel Kraftaufwand gekostet diese bis zum Anschlag hereinzudrücken. (Ohne Dir zu nahe treten zu wollen frage ich einfach mal, ob Du die Ampulle auch richtig herum eingesetzt hast – ich mußte vorher auch überlegen).

11.07.13 -08:25 Uhr

von: Abira

@Lalena: ja die Ampulle sitzt dann fest – muss aber mit ziemlichen Druck reingeschoben werden – bis du so einen Plopp hörst – dann fällt die auch nicht mehr raus und nichts läuft über die Finger.

Einfach mit Schrift oben Richtung Metallteil und dann einmal beherzt drücken bis du dieses Plopp hörst.

11.07.13 -11:22 Uhr

von: querkopf

Klingt ja Alles ein wenig danach dass man einen Lehrgang braucht um diese Kur anzuwenden….

Ich schlage doch glatt mal ein Video vor um den Testern die Handhabung des Applikators zu zeigen, sonst raufen sich die Armen bald die letzten Haare ;-)

11.07.13 -12:13 Uhr

von: Sarah_W

Mein Testpaket ist auch gestern angekommen.
Und wie erwartet ist die erste Anwendung auh ein wenig “ins Auge” gegangen :) Ich bin allerdings optimistisch, dass sich das heute wieder ändern wird. Der Duft ist sehr angenehm, was ich immer sehr wichtig finde. Also bisher alles gut, mal sehen wie es weitergeht :)

11.07.13 -12:15 Uhr

von: Evander

So, auch bei mir ist das Paket gestern angekommen. Und ich habe mich ans Auspacken und an die Erstanwendung gemacht. So wie empfohlen abends und die ganze Nacht einwirken lassen. Allerdings empfand ich es doch angenehmer, mir heute Morgen die Haare zu waschen, lässt sich dann auch irgendwie leichter “über Kopf” frisieren, was ja bei dünnen Haaren etwas optisch aufpeppt.
Nun frage ich mich, ob das die Wirksamkeit der Kur beeinträchtigt, dass ich es sozusagen immer nur einen halben Tag drauf habe – von abends bis morgens und dann wieder von morgens bis abends nicht…
Das wird bei mir dann wohl eines der Testergebnisse ausmachen…, sollte es bei allen anderen wirken und bei mir nicht, dann weiß ich wenigstens warum…
Oder wie macht ihr es? 24h drauf haben, also auch nach dem Waschen gleich wieder neu applizieren?
Da ich auch viel Sport mache, komme ich nicht darum herum, mir täglich die Haare zu waschen…, jetzt sogar manchmal 2x, morgens und nach dem Sport.
Mal sehen, wie sich die Kur unter meinen speziellen Bedingungen schlägt…

11.07.13 -13:52 Uhr

von: jengug

Unser erster Eindruck vom Produkt ist durchweg Positiv. Das Produkt sieht sehr hochwertig sogar edel aus. Hoffentlich ist es genauso gut wie es ausschaut.

Der mitgelieferte Applikator sorgt für eine unkomplizierte Handhabung. Die Einmaldosierung ist wie eine Patrone in den Applikator einzulegen, ohne die Schutzkappe zu entfernen oder zu durchstechen. Das Funktioniert total easy.

Das Produkt wird Scheitel für Scheitel mit sanft stimulierenden Zickzack-Bewegungen des Applikators auf der gesamten Kopfhaut verteilt und nicht ausgespült.

Da in einer Ampule recht viel Flüßigkeit enthalten ist, hatte mein Mann Schwierigkeiten die Flüssigkeit so zu verteilen dass sie ihm nicht ins Gesicht läuft. Wir denken aber, dass man den Dreh nach ein Paar Anwendung raus haben wird.

Der Applikator muss nach jeder Anwendung unter klarem Wasser ausgepült werden.

Der Geruch der Flüßigkeit ist sehr angenehm und keinesfalls aufdringlich.

Mein Mann wird die Kur nun jeden Abend anwenden. Ich werde Euch selbverständlich über die Entwicklungen auf dem laufenden halten.

Laut Vichy müsste mein Mann in 3 Monaten ca. 1700 mehr Haare auf dem Kopf haben. Wir sind wirklich schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Haarausfall ist bei uns ein großes Thema welches den gesamten Freundeskreis betrifft. Es wäre wirklich toll, wenn dieses Produkt das hält was es verspricht.

http://sallytestet.blogspot.de/2013/07/langzeittest-uber-trnd-vichy-dercos.html

11.07.13 -14:05 Uhr

von: Vikailin

@ Nelli12: Freut mich, wenn ich dir die Enttäuschung nehmen konnte :-)
Für mich ist jedenfalls ein Monat = ein ganzer Monat und 4 Wochen= 4 Wochen :-)
Ich finde, sie sollten nicht mit einer Monatspackung werben, sondern mit einer 4- Wochen- Kur :-) )

Aber ich will nicht meckern- sondern noch berichten:

Habe bereits 2 mal aufgetragen- immer abends vor dem Zubettgehen- schön einmassiert, bis alles fast trocken war und morgens ist meine Ponypartie immer total verklebt und fettig, auch am Oberkopf sieht es nicht schön aus.

Kommt es vielleicht daher, dass ich Haarspray verwende?
Ich wasche das Haar vor dem Auftragen nicht, kämme das Haarspray jedoch immer gut raus, bevor ich loslege.

Jeden Morgen die Haare zu waschen, während 4 Kinder darauf warten, angezogen und gefüttert zu werden, ist auf Dauer nicht das Ideale, aber wenn es was bringt, dann hat es sich doch gelohnt- nicht?

11.07.13 -14:10 Uhr

von: Flo76

Hallo an alle Tester. Ich bin leider erst seit heute Mitglied von trnd aber das wäre ein Produkt, was mich wirlich interessiert hätte. Ich hatte früher eine wahre Lockenmähne aber leider hat mein Haar in den letzten Jahren sehr gelitten und ich habe eine sehr empfindliche und gereizte Kopfhaut. Daher meine Frage an die Tester, ist jemand dabei, der auch Probleme mit der Kopfhaut hat? Wie fühlt es sich dort an?

11.07.13 -14:35 Uhr

von: tifosi

@Vikalin: Einfach 3 Monatspackungen à 28 Ampullen verwenden – und das ohne einen Tag Pause. Eine tägliche Anwendung ist sehr entscheidend!

@Polytoxic & Rafaello15: Die trnd-Partner Ausstattungen wurden mit der DHL versendet. :-)

@KaiW88: Ja, immer mal wieder auf den lila Knopf drücken, damit die Flüssigkeit wieder nachkommt.

@BlueWyvern: Halte uns doch bitte auf dem Laufenden! Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass sich Deine Kopfhaut bei täglicher Anwendung daran gewöhnen wird.

@Anira_M: Keine Sorge: Derartige Spätfolgen sind nicht bekannt.

@Jo11: Spannende Frage! Aber wieso mehr als 1.000 Euro pro Jahr? Man benötigt für eine Kur 3 Monatspackungen, die dann auch einen Langzeiteffekt aufweisen. Insofern muss man nicht Monat für Monat Neogenic anwenden, um einen andauernden Effekt zu erzielen.

11.07.13 -16:17 Uhr

von: Nelli12

@Vikailin,
ist sicher Ansichtsache wie man dies betrachtet;) für mich jedenfalls ist Februar der einzigste Monat, der genau 28 Tage(4 Wochen ;) ) beinhaltet und es pünktlich Lohn gibt,
als ich deinen Beitrag las, hatte ich sofort ein Schlüsselerlebnis,
mein Schwager sagte einmal an der Tankstelle:
mir doch egal was der Sprit kostet, ich tank eh nur für 20€ :D :D
haben herzhaft gelacht,
naja aber nun gut, mach es jeden Tag drauf und wenn die Packungen leer sind , weißt du, dass drei Monate rum sind. ;)
Lg und viel Erfolg

11.07.13 -17:06 Uhr

von: wildlad

Ich habe mein Testpacket vorgestern bekommen.
Auf der Verpackung fiel mir als erstes negativ auf das Vichy selbst nur davon ausgeht das max. 4% mehr Haardichte in 3 Monaten zu erreichen sind. Das ist nicht wirklich viel, finde ich. Und die Aussage 4% = 1700 neue Haarfasern ist ja wohl ein Witz oder hatten alle Anwender gleich viele Haare auf dem Kopf :-(
Ja, wie meine Mitstreiter wohne auch ich in einem Bundesland wo die meisten Monate 31 Tage haben deshalb kann ich es auch nicht verstehen das in der Packung nur 28 Einheiten sind. Vichy selbst bezieht ja alles auf drei Monate.
Die Anwendung selbst hat beim ersten Mal länger gedauert als gedacht. Schon erstaunlich wie lange es dauert sowenig Flüssigkeit auf dem Kopf zu verteilen. Bei zweiten Mal, vor dem Fernseher war das dann gefühlt schneller.
Der Geruch ist ganz angenehm, wie früher das Haarwasser meines Vaters :-) . Verkleben tut nichts, ich möchte aber auch nicht danach das Haus verlassen sonst müsste ich meine Haare waschen.

11.07.13 -17:36 Uhr

von: UK07

Hallo, ich habe mich gefreut, dabei sein zu dürfen . (Die Mail kam genau an meinem 50. Geburtstag). Gestern habe ich die erste Ampulle aufgetragen. War gar nicht so schwer, wie ich zuerst dachte. Auch der Duft gefällt mir. Die Haare sehen zwar nass aus, trocknen aber ziemlich schnell. Verklebt war nichts.

11.07.13 -20:34 Uhr

von: mistel74

Also, ein bisschen beruhigt es mich ja schon, dass ich nicht die Einzige bin, die “Probleme” beim Reinstecken der Ampulle hatte… ;-)

Aber nachdem ich nun hier nachgelesen habe, weiß ich, worauf ich morgen achten muss (ich konnte erst heute die erste Ampulle testen).

Das Auftragen an sich ist dann einfach, dauerte auch nicht so lange wie befürchtet und den Geruch finde ich angenehm, nicht zu aufdringlich.

Die Kopfhaut juckte nicht, aber ich hatte an wenigen Stellen ein ganz leichtes Brennen (allerdings nicht lange).

Nun -nach dem Trocknen- habe ich keinerlei Brennen oder Spannungsgefühl der Kopfhaut.

Der Applikator liegt gut in der Hand (sofern dann morgen auch die Ampulle hält).

Allerdings waren meine Augen zwischendurch leicht gereizt (wie bei zu starken Putzmitteln), auch wenn ich Augennähe vermieden habe.

So wie der erste Versuch gelaufen ist (abgesehen vom “Zusammenbau”, aber Übung macht den Meister ;-) ), sehe ich auch keine Probleme, die Ampullen wirklich täglich aufzutragen.

Mein bisheriger -erster- Eindruck ist positiv. :-) Ich hoffe, dass das so bleibt und es keine negativen Nebenwirkungen gibt.

11.07.13 -23:14 Uhr

von: trndstefan

Tag 1: heute ist das Paket angekommen. Stylish verpackt. Ich frag mich nur ob die Sortierer in den Zentren vom Gelben Sack sich die nächsten Monate wundern werden, wieso plötzlich tausende von diesen grau-schwarzen Fläschen im Gelben Sack landen :-) :-) (500 Tester produzieren 42.000 leere Fläschen…)
In der Tat fand auch ich es sehr schwer, die “Ampulle” in den Applikator zu drücken. Ob hier nicht eine Art Gummideckel leichter zu benutzen wäre als dieser feste Kunststoff?
Geruch finde ich OK. Könnte vllt. etwas dezenter sein. Ich bin auf die nächsten Tage gespannt. Im Moment läuft alles nach “Plan” ;-)

12.07.13 -10:52 Uhr

von: Kirsten40

Hallo, ich habe mein Testpaket am 9.Juli gleich nach demTag der Email, dass ich dabei bin bekomme. Am Tag darauf,abends habe ich die Kur zum erstenmal angewendet.
Die Ampulle in den Applikator zustecken finde ich auch relativ kraftaufwendig. Ich habe ein bißchen Angst , dass mir etwas daneben gehen könnnte.
Die Kur selbst finde ich sehr angenehm auf meiner Kopfhaut, auch den Duft mag ich.
Die Haare sind nach der Anwendung doch relativ feucht, besonders auf dem Oberkopf. Es kam bei mir, bisher auch immer dazu, dass einige Tropfen ins Gesicht laufen. Da sollte ich vielleicht mehr in der Kopfmitte beginnen. Muss ich ausprobieren.
Ich habe keine Probleme damit dass die Haare strängig werden, ganz im Gegenteil, meine Haare sind am nächsten Morgen eher zu weich.
Mal gespannt, was die Zukunft bringt. Es ist schon ein sehr spannendes Projekt.

12.07.13 -13:35 Uhr

von: DanaMontana

Ich bin so traurig, dass ich nicht dabei bin. Dies war ein Test, der wirklich zu 100% zu mir gepasst hätte und ich kann mir das Set momentan leider nicht leisten. Ich wünsche allen Glücklichen ganz viel Erfolg und super Ergebnisse bei Testende!
P.S: Wer sein Paket doch nicht will, schickt es bitte an mich ;)

12.07.13 -13:51 Uhr

von: jothehanna

also, ich hatte probleme die ampulle durchzustoßen. es war doch gar nicht so leicht. aber mit ein wenig mehr kraft als gedacht, ging es dann auch.

für mich war die menge ok. allerdings hatte ich auch ein leichtes brennen auf der kopfhaut. allerdings habe ich auch eine etwas empfindlichere kopfhaut.

unangenehm aufgefallen ist mir der geruch. er ist zwar nicht schlecht, aber selbst am nächsten morgen war er noch ziemlich penetrant. mußte dann erstmal unter die dusche.

13.07.13 -19:24 Uhr

von: Miss_Ellie

Nehme Neogenic jetzt seit ein paar Tagen. Der Eindruck hat sich in dieser Zeit noch nicht verändert. Finde es sehr schwierig, die Ampullen in den Aplikator zu kriegen, bisher mußte das immer mein Freund machen. Ansonsten ist es vom Geruch her ok, lässt sich gut verteilen, auch wenn es leicht ins Gesicht läuft, wenn man nicht aufpasst. Meine Kopfhaut juckt mehr als sonst, ist aber noch ok. Bin gespannt, wie es damit weiter geht und vor allem, ob sich dann was tut ;-)

13.07.13 -22:12 Uhr

von: bensen

4. Tag. Bis jetzt keine Probleme, abgesehen vom heutigen Abend. Die Ampulle rein geschoben, wieder und wieder, doch es kam nichts raus. Dann mit einer Pinzette nachgestochert, immer noch nicht.. habs dann so auf die Rübe “geschüttet”…

14.07.13 -13:10 Uhr

von: Gaby66

Bei mir ist es schon ein lieb gewordenes Ritual am Abend . Ampulle schuettel , die Ampulle in den Applikator setzen , beides auf den Waschzimmerschrank stellen und raufdruecken. Schon rastet die Ampulle ein und es kann losgehen. Dann mit Gefühl auftragen und gleich verteilen / massieren. So läuft nix ins Gesicht . Die Haare fühlen sich kurz etwas fettig an, aber am nächsten morgen ist nichts verklebt . Die Haare sind locker . Die Kopfhaut brennt nicht , ist nicht schuppig oder irgendwie gereizt. Mal sehen wie es weitergeht .

14.07.13 -14:57 Uhr

von: Sashka

Nach mehreren Tagen Anwendung habe ich gemerkt, dass die Haare doch fettiger aussehen, als ich anfangs dachte. Echt schade!
Weiß jetzt auch nicht, ob dann mehr Haare ausfallen (weil man ja öfter waschen muss).. Ob die Haare wirklich wachsen, wird man denke ich ja auch erst sehr viel später sehen.. Wenn nach 3 Monaten erst die ersten anfangen zu wachsen, dauert es ja nochmal ein paar Monate, bis man ein Ergebnis sieht – kam mir nur so als Gedanke..
Irgendwie kriege ich es nicht hin, dass die Flüssigkeit wirklich nur auf der Kopfhaut bleibt – bei mir läuft sehr viel davon auf die Haare. Vielleicht wirken sie deshalb dann fettig…

14.07.13 -18:22 Uhr

von: Eisflocke

Nehme diesen schlimmen Geruch vom ersten Auftragen nicht mehr wahr, rieche nun irgendwie nichts mehr.. mag auch an meiner Nase liegen, keine Ahnung. Meine aber zumindest, man hat doch das Gefühl, man müsse sich öfter die Haare waschen, als dies normal der Fall wäre.

Ampulle lässt sich schwer reinschieben und öffnen, ich “haue” das ganze Ding immer auf die Granitplatte bei uns im Bad… also dann klappt es wunderbar. Der Granitplatte macht das im Übrigen garnichts aus.

15.07.13 -11:44 Uhr

von: wasserpflanze

Hallo zusammen,
hatte mein Päckchen gerade vor meinem Kurzurlaub bekommen. Habe deshalb noch nicht angefangen mit der Behandlung, aber heute geht es los. Bin schon mächtig gespannt, ob es wirklich funktioniert. Habe schon eure ersten Kommentare gelesen und hoffe, dass es nicht wirklich so übel riecht, auf der Kopfhaut brennt usw. Melde mich wieder.

15.07.13 -16:16 Uhr

von: BenediktC

Kurzbericht:
Handhabung: Problemlos, Ampullen lassen sich einfach und unkompliziert einsetzen. Anwendung ist schnell und persönlich empfinde ich den “Massagekopf” als angenehm.

Geruch: Stark, nicht unangenehm, da gehen vermutlich die Meinungen auseinander, die Familie ist stark geteilter Ansicht.

Nebenwirkungen: Bis jetzt keine, Probleme mit der Kopfhaut ebensowenig.

Für Resultate ist es natürlich noch zu früh. Interessant ist aber, dass der komplette Bekannten und Freundeskreis regen Anteil an der Kur nimmt. Es wird viel gefragt auch gespottet aber im Prinzip habe ich oft das Gefühl, dass wenn sich ein Erfolg vermelden ließe das halbe Dorf zum nächsten Händler rennen würde um das Produkt zu kaufen. Würde mich interessieren wie ihr anderen Tester das so warnehmt.

16.07.13 -12:59 Uhr

von: Gitarrero

mein Bruder hat von mir die Unterlagen zu lesen bekommen, weil er sich sehr interesiert hat.

Nun hatte er Bedenken, denn wenn nun alle Haare in Gleichglang gebracht werdn, kann es dann nicht sein, dass nun, also nach 3 Monaten, die Haare dichter sprießen, ich dann aber in 5 – 6 Jahren , wenn alle haare gelichzeitig in die ruhephase gehen und dann ausfallen, und ich dann eine beinahe Platte habe??????

Nun bin ich verunsichert und weiß niciht ob ich weiter testen soll!!

17.07.13 -12:15 Uhr

von: tifosi

@Giterrero: Keine Sorge, ich habe Dir bereits alles hierzu in einer eMai geschickt. Du kannst ohne Weiteres weitertesten. :-)

17.07.13 -12:34 Uhr

von: Vikailin

nach nun 1 Woche testen muss ich dazuschreiben, dass ich nun jeden Morgen die Haare waschen muss. Ich dachte zuerst, es lag daran, dass ich Haarspray benutze und es deswegen voll verklebt aussieht, aber auch wenn ich auf Haarspray verzichte ( und tagsüber aussehe wie eine Vogelscheuche- aber dann bleibe ich zuhause :-) ) , ist mein Haar am Morgen total verklebt und eklig anzufassen. Auskämmen bringt da nichts-
schade, das mindert den Spaß doch ziemlich. Aber ich ziehe es durch.

17.07.13 -12:47 Uhr

von: langeweile100

Auch mir ist aufgefallen, dass ich mir jetzt öfters die Haare waschen muß. Sie sehen immer recht schnell fettig aus. Teilweise habe ich auch immer noch Probleme beim Einfügen der Ampulle.Den Geruch finde ich auch nicht besonders angenehm – aber wenn das Ergebniss stimmt ist das alles kein Problem. Ich werde auf jeden Fall weiterberichten.

17.07.13 -13:00 Uhr

von: wasserpflanze

Ja, auch ich bin wenig begeistert davon, dass ich jeden Morgen die Haare waschen muss. Sie sehen fettig, strähnig aus und auch kämmen und bürsten helfen da nicht. Haarwäsche und Pflegespülung sind ein “MUSS”.

18.07.13 -10:34 Uhr

von: BenediktC

@tifosi: Die Sache die Giterrero da anspricht ist bei mir auch schön öfter thematisiert worden. Die Email mit den Informationen dazu hätte ich bitte auch gerne.

18.07.13 -13:21 Uhr

von: tifosi

@BenediktC: Ich habe Dir die Infos gerade per eMail zugeschickt. :-)

19.07.13 -22:18 Uhr

von: rosi333

ich wasche meine Haare oft abends, frisiert wird mit Schaum oder Festiger. Anschließend verteile ich die Ampulle auf der Kopfhaut und kann wirklich nicht sagen, dass die Haare am nächsten Tag verklebt sind.

Gerne hätte ich auch diese Info, warum die Kur ohne Spätfolgen in den kommenden Jahren bleibt?

Übrigens habe ich im Moment sogar das Gefühl, dass ich weniger Haare als sonst verliere, ob ich mir das nur einbilde??

22.07.13 -12:09 Uhr

von: tifosi

@rosi333: Das Vichy-Team hat uns bereits mehrfach versichert, dass Spätfolgen nicht bekannt sind. Und was den Verlust von mehr Haaren angeht, vermute ich stark, dass dies daran liegt, dass Du aufgrund dieses Projekts einfach mehr auf Dein Haar achtest. Das nennt man “selektiv Wahrnehmung” in der Psychologie. Dadurch, dass man sich mit mit dem Thema Haardichte und Haarausfall verstärkt auseinandersetzt, nimmt man Haarausfall auch stärker wahr als vorher, allein dadurch, dass man den Fokus darauf richtet.

23.07.13 -23:42 Uhr

von: Saphira1

Nun ist die zweite Woche fast rum und ich trage nach wie vor täglich die Flüssigkeit auf.
Erfolge gibt es bisher noch keine, was jedoch Aufgrund der kurzen Zeit kaum möglich sein kann (0,03 mm Haarwachstum am Tag).
Die Flüssigkeit hat einen unaufdringlichen Geruch und lässt sich durch den Applikator mühelos auftragen. Mit jucken, brennen oder sonstigem habe ich zum Glück keine Probleme.
Leider muss ich mir jedoch nun täglich die Haare waschen, da sie ansonsten etwas fettig aussehen.
Mal schauen, wie es sich weiterentwickelt.

24.07.13 -20:37 Uhr

von: Eisflocke

So, ein paar Tage, oder gar schon Wochen sind um, habe mit dem Serum null Probleme, nichts brennt oder stinkt gar mehr.. vielleicht hab ich den Geruch mittlerweile schon verinnerlicht… jedenfalls hab ich aber das Gefühl, die Haare sehen nicht so toll nach dem Auftragen aus.. also wenns getrocknet ist.
Kann mir immer noch nicht vorstellen, dass man bei mir irgendeinen Unterschied in 3 Monaten sehen wird.. schnief.

26.07.13 -12:34 Uhr

von: schircan

ich bin auch fleißig am Testen und Auftragen. Die Handhabung ist sehr einfach auch wenn es manchmal nicht mit den Ampullen so richtig klappt.
Ich freu mich shcon auf die Ergebnisse am Ende der Kur.

27.07.13 -16:24 Uhr

von: Marcus73

gibt es zu der Kur eigentlich noch etwas Ergänzendes, z.B. Massage-Roller, Shampoo o.ä im Handel ?

29.07.13 -12:36 Uhr

von: ivel-divel

soooo – nun gibts auch neues von mir, am Samstag kam schon Kurpackung Nr.2
Zwei Wochen teste ich nun schon die Kur und es läuft alles wie von selbst, ich trage allerdings immer eine ganze Ampulle pro Tag auf – bei diesen Temperaturen eine wahre Abkühlung.
Soweit ist alles okay – nur der Applikator zupft mir ab und zu immer ein Haar raus, das hängt dann wo der Metallaufsatz auf den Kunststoffkörper aufgeschoben ist. DAs ist ziemlich lästig – hab die Kante nun ganz einfach mal mit Tesa abgeklebt.

Ob die Kur wirkt – werden wir am Ende des Tests sehen … ich bin gespannt

29.07.13 -13:05 Uhr

von: Gaby66

Ich warte noch auf das 2. Päckchen . Aber wie schon gesagt . Nix brennt . und juckt . Ist angenehm im Duft und bei den Temperaturen abends eine Wohltat . Ich wasche mir alle 2 Tage die Haare und benutze danach ein Lockenspray oder Schaum . Und habe trotzdem morgens kein Problem das die Haare fettig aussehen oder gar verklebt sind .

29.07.13 -14:06 Uhr

von: Lindsay84

Ich brauche auch immer die gesammte Ampulle auf. Der meiste Inhalt geht auf die vordere Kopfhälfte drauf, weil ich meine kleinen “Geheimratsecken” ordentlich damit einschmiere.

Vor der Aktion habe ich meine Kopfhaut abends mit 100%igen Brennesseltee versorgt. Das Hausmittelchen sollte ebenfalls die Wurzeln und Haare schneller zum Wachsen bringen. Das habe ich immer mit einer kleinen Sprühflasche Scheitel für Scheitel gemacht. Aber die Ampullen mit dem Applikator sind im Vergleich wesentlich einfacher zu handeln. Und: Man sieht wesentlich schneller eine Veränderung :-)

Was mich mittlerweile etwas “stört” ist der Geruch. Ich finde den etwas zu intensiv.

29.07.13 -19:01 Uhr

von: Sashka

So, jetzt sind schonmal so viele Ampullen aufgebraucht, dass ich guten Gewissens sagen kann, dass ich Neogenic gut vertrage. Ich hatte anfangs etwas Angst, da ich eigentlich auf alles reagiere. Ich habe Schuppenflechte, im Winter auch immer auf dem Kopf und daher bin ich eigentlich sehr vorsichtig, was ich mir auf die Haut schmiere. Aber bei Neogenic ist bisher alles wunderbar. Nichts brennt oder juckt oder verursacht irgendeinen Form von Ausschlag! Bin wirklich froh darüber!

23.08.13 -10:15 Uhr

von: Vikailin

sagt mal, ist euch auch aufgefallen, dass die Stechmücken total auf den Duft stehen??früher war schlafen mit offenem Fenster kein Problem, aber jetzt muss ich das Fenster geschlossen halten, weil dann sonst die ganze Nacht die Mücken über dem Kopf kreisen, und morgens dann mindestens 5 vollgesogene auf den Wänden sitzen und ich lauter stiche IM GESICHT habe…
Mir ist das gestern beim Auftrage so klar geworden, weil im Bad eine Mücke saß- schon eine lange Zeit an der gleichen Stelle. Als ich anfing, das Serum aufzutragen, ist sie sofort losgeflogen und die ganze Zeit über meinem Kopf gekreist…

hat jemand ähnliches beobachtet?